Postbank Geschäftskonto – Drei Kontenmodelle für solides Business-Banking

Postbank LogoDas Postbank Geschäftskonto ist eine durchaus solide Option und preislich in der Mittelklasse angesiedelt. Ohne Kontoführungsgebühren geht es hier (leider) nicht. Kunden, die Wert auf persönliche Betreuung legen, können unter drei Business Konten ihr favorisiertes Modell wählen.

Das Angebot richtet sich an Unternehmer, aber auch Freiberufler und Selbständige gehören zu den Zielkunden. Besonders positiv hervorzuheben ist die gute Abdeckung mit Automaten für den Bargeldbezug, die unkomplizierte Beantragung von mehreren EC-Karten und die Möglichkeit von Dispo– oder Unternehmerkredit.

Postbank Geschäftskonto Konditionen im Überblick

Postbank LogoBusiness Giro
Grundgebühr5,90 € - ab 5.000 € Habensaldo im Monat
9,90 € - unter 5.000 € Habensaldo im Monat
Geeignet füralle (z.B. Gewerbetreibende, Freiberufler, GmbH, AG,
UG, OHG, GmbH und Co KG, KG, Ltd.)
Beleglose Buchung0,22 €
Beleghafte Buchung2,50 €
EC-Karte0 €
KreditkarteIm 1. Jahr kostenfrei, dann 30 € (Visa Classic)
80 € (Visa Gold)
Guthabenzinsen0 %
Dispozinsenab 7,99 % p.a.
Prämienkeine
Kostenloses Bargeld (Inland)an über 9.000 Geldautomaten der Cash-Group
Kostenloses Bargeld (Ausland)an allen Geldautomaten mit Visa-Zeichen
Kostenlos Bargeld einzahlen5 x im Monat, danach 3 € je Einzahlung
KontoeröffnungZum Angebot »

Für wen ist das Geschäftskonto der Postbank geeignet?

Geschäftskunden, die persönliche Beratung in einer Filiale schätzen und Wert auf einen guten, kostenlosen Bargeldbezug liegen, sind bei der Postbank gut beraten. Die Bareinzahlungen sind zwar kostenpflichtig, aber ohne Probleme möglich.

Kunden, die ein hohes Aufkommen an Überweisungen haben und täglich Bargeld einzahlen müssen, sind hingegen bei einer anderen Bank besser bedient – denn die Postbank lässt sich jede Überweisung und Bareinzahlung etwas kosten.

Wer kann ein Geschäftskonto bei der Postbank eröffnen?

Die Postbank zeigt sich sehr flexibel bezüglich der Eröffnung eines Girokontos für geschäftliche Zwecke. Freiberufler, Selbständige, Kleinunternehmer und eingetragene Kaufleute können ein Geschäftskonto eröffnen. Behörden und Vereine haben ebenfalls die Möglichkeit, bei der Postbank ein Konto zu führen.

Daneben werden die folgenden Unternehmensformen akzeptiert:

  • GmbH – auch in Gründung
  • GmbH & Co.KG
  • UG – auch in Gründung
  • GbR
  • AG – auch in Gründung
  • OHG
  • WEG – Wohnungseigentümergemeinschaften
  • sonstige Rechtsformen wie Ltd. nach Rücksprache mit dem Bankberater

Postbank Business Giro – Das Einsteiger Konto

Das Business Giro ist für alle gedacht, die für den Anfang ihrer Selbstständigen-Karriere ein günstiges Firmenkonto suchen. Die Vorteile und Nachteile im Überblick:

Vorteile:

  • Keine Kontoführungsgebühr die ersten 6 Monate (Aktionsangebot)
  • Kontoeröffnung online möglich
  • Kostenlose App zur Kontoführung und Verwaltung
  • Kontoauszüge online verfügbar
  • Kontokorrentkredit ab 7,99% Zinsen
  • Kontogebühr reduzierbar (nach 6 Monaten, von 9,90 auf 5, 90 Euro)
  • Bargeld einzahlen 5x im Monat kostenfrei möglich – danach 3 Euro pro 5.000 Euro

Nachteile:

  • Beleghafte und beleglose Aufträge sind kostenpflichtig
  • Günstige Kontoführungsgebühr nur bei relativ hoher Einlage möglich

Services & Leistungen:

  • Die Postbank hat mit dem Business Giro ein Geschäftskonto für Einsteiger geschaffen.
  • Positiv sind die Online-Services inklusive App – sie bieten größtmögliche Flexibilität und Vernetzheit. Auf das Konto kann mit der App von überall aus zugegriffen werden, und mit dem neuen Modell können Kontoauszüge jetzt auch online eingesehen und falls nötig ausgedruckt werden.
  • Leider sind alle Buchungen mit einer Gebühr besehen – dies ist zwar nicht ungewöhnlich bei einem Einsteiger-Konto, macht es aber ungünstig für alle, die viele monatliche Buchungen zu verzeichnen haben.
  • Geld abheben ist kostenlos, Geld einzahlen hingegen muss ab der 6. Einzahlung im Monat bezahlt werden. Pro 5.000 Euro werden 3 Euro fällig.
  • Wer eine Kreditkarte benötigt, kann diese zusammen mit dem Konto beantragen. Die Classic Karte kostet zur Zeit 30 Euro jährlich, die Gold Karte 80 Euro.

Wer kann dieses Geschäftskonto eröffnen?

Jeder Selbstständige, Freiberufler oder Gewerbetreibende kann das Konto als Geschäftskonto eröffnen, außerdem können Wohnungseigentümergemeinschaften oder Vereine das Business Giro als Firmenkonto nutzen.

So funktioniert die Kontoeröffnung aller drei Kontomodelle:

Die Eröffnung kann man online abschließen. Achten sollte man hier vor allem auf die richtige Unternehmensform, welche schon bestehen muss. Sind alle persönlichen Daten eingegeben, muss der Antrag selbst ausgedruckt und mit in die nächste Filiale genommen werden.

Leider hat die Postbank noch nicht auf das VideoIdent Verfahren umgestellt, so dass dort die Identität festgestellt werden muss. Das Eröffnungspaket, alle Karten und PIN-Nummern erhält man dann in den nächsten drei Werktagen per Post.

Unser Fazit zum Postbank Business Giro

Das ‚kleine‘ Geschäftskonto der Postbank ist für alle geeignet, die nur wenige Buchungen im Monat aufweisen. Da Überweisungen mit Gebühren belegt sind, ist es für Betriebe mit konstanten Ein- und Ausgängen nicht zu empfehlen – hier sollte auf ein anderes Modell zurückgegriffen werden. Die Reduzierung der Kontoführungsgebühr ist nur mit einer konstanten Einlage von mind. 5.000 Euro möglich – das sollte berücksichtigt werden.

Business Giro Aktiv – Ein Mix aus vielen Leistungen und günstigem Preis

Wer dem Einsteiger-Konto entwachsen ist, braucht ein Konto mit etwas mehr Leistungen. Die Vor- und Nachteile des Business Giro Aktiv im Überblick:

Vorteile:

  • Keine Kontoführungsgebühr die ersten 6 Monate (Aktionsangebot)
  • Kontoantrag online abschließbar
  • Postbank Visa Card Classic im 1. Jahr kostenlos
  • Kostenlose App mit Online Büro inklusive
  • Dispokredit ab 7,99 p.a.
  • Kontoauszüge online verfügbar

Nachteile:

  • Preis für beleghafte Buchungen hoch (1.50 Euro)
  • Versand von Kontoauszügen nach Hause oder ins Geschäft ist kostenpflichtig

Services & Leistungen:

  • Das Business Giro aktiv unterscheidet sich hauptsächlich bei den Kosten für Buchungen von dem Business Giro Konto.
  • Der Dispokredit und kostenfreie App bleiben gleich.
  • Auch Kontoauszüge sind in beiden Modellen kostenfrei, solange man sie nicht nach Hause senden lässt.
  • Als zusätzlichen Anreiz bietet die Postbank die Postbank Visa Card Classic im ersten Jahr kostenfrei an, im zweiten Jahr zahlt man dann die reguläre Gebühr von 30 Euro.

Wer kann dieses Geschäftskonto eröffnen?

Das Konto kann von jeder Unternehmensform eröffnet werden, auch Kapitalgesellschaften wie z. B. AG’s und GmbHs sind nicht ausgenommen.

Unser Fazit zum Postbank Business Giro Aktiv

Der Unterschied zum kleineren Bruder Business Giro liegt in den günstigeren Kosten für Buchungen. Dafür steigt aber die Kontoführungsgebühr. Wer also mit sehr vielen beleglosen Buchungen rechnet, sollte sich als Alternative das Business Giro Aktiv Konto anschauen. Auch wer eine Kreditkarte benötigt, ist hier richtig – im ersten Jahr ist die Classic Visa Card der Postbank sogar gebührenfrei erhältlich.

Business Giro aktiv plus – Bestes Geschäftskonto der Postbank mit viel Service

Für jeden, der mehr Komfort in einem Geschäftskonto sucht, ist das Giro aktiv plus perfekt geeignet. Im Überblick die Vor- und Nachteile:

Vorteile:

  • Keine Kontoführungsgebühr die ersten 6 Monate (Aktionsangebot)
  • Online Kontoführung inklusive
  • Dispokredit ab 7,99 % p.a.
  • Visa Card Classic im ersten Jahr gebührenfrei
  • App und Online Büro kostenfrei erhältlich
  • Kostenloses Business Depot inklusive

Nachteile:

  • Buchungen leider auch beim exklusivsten Konto nicht komplett kostenfrei

Services & Leistungen:

  • Das Business Aktiv Plus Girokonto ist das Geschäftskonto mit der meisten Leistung – leider hat dies auch seinen Preis. Dieser liegt mit 16,90 Euro monatlich aber im guten Mittel.
  • Das Konto ist für alle Gewerbetreibenden, Kapitalgesellschaften und auch Freiberufler geeignet.
  • Die Buchungsgebühr fällt mit 0,08 Euro pro beleglose Buchung relativ klein aus, trotzdem hätte die Postbank hier wohl auf eine Gebühr verzichten können.
  • Gut ist die günstige Visa Card Classic, die im ersten Jahr sogar kostenlos ist.
  • Wer möchte, kann zusätzlich zum Firmenkonto ein Wertpapierdepot beantragen – und zwar komplett kostenlos.

Unser Fazit zum Postbank Business Giro Aktiv Plus

Mit bestehenden Buchungskosten macht es die Postbank ihr teuerstes Konto nicht gerade attraktiv. Zugreifen sollte aber jeder, der ein Wertpapierdepot möchte: Dies ist auf Wunsch kostenlos inbegriffen und kann hier viele Kosten sparen. Das Konto ist außerdem für jeden geeignet, der mehr Komfort sucht, man kann sich sogar Samstags von seinem persönlichen Berater helfen lassen.

Alternativen zu den Postbank Geschäftskonten

Für Kapitalgesellschaften kann es sinnvoller sein, auf das Konto der Deutschen Bank zurückzugreifen, da hier die Kontoführungsgebühr ab 5.000 Euro durchschnittlicher Habensaldo entfällt. Gerade wer sich für das günstigste Modell der Postbank interessiert, kommt hier auch bei den Buchungskosten (0,15 Euro) besser weg.

Für Freiberufler, Selbstständige und Gewerbetreibende sind Direktbanken meist deutlich günstiger. Die Holvi, N26 oder FYRST erheben keine Kontoführungsgebühren und auch Buchungen sind oft kostenlos oder man erhält gebührenfrei Freiposten. Hier muss man aber die Nachteile einer Direktbank beachten, z. B. die fehlende Möglichkeit, Geld gebührenfrei einzuzahlen.

Fazit zu den Postbank Geschäftskonten

Leider haben sich die Postbank Geschäftskunden in vielen Bereichen etwas verschlechtert. Gut ist der gesunkene Zins für Dispokredite und die Verfügbarkeit der Kontoauszüge online. Allerdings ist auch das teuerste Konto nicht von Buchungsgebühren befreit, das günstigste Modell verlangt ganze 0,20 Euro pro Buchung.

Schön ist das kostenfreie Wertpapierdepot beim Business Giro Aktiv Plus, bei allen anderen Varianten werden dafür allerdings auch Gebühren fällig. Wer eine Filialbank sucht, sollte sich die Konditionen der Postbank genau anschauen und einen Vergleich durchführen. Preislich liegt man mit einer Direktbank allerdings fast immer besser.

Hier klicken um das Postbank Geschäftskonto zu eröffnen!

Kontakt

Deutsche Postbank AG
Friedrich-Ebert-Allee 114 – 126
53113 Bonn
Webseite: www.postbank.de

Das könnte Sie auch interessieren: