Geschäftskonto kostenlos: Ein Geschäftskonto ohne Gebühren eröffnen!

Anders als bei Privatkonten existieren bei Geschäftskonten nur wenige Angebote für die entgeltfreie Kontoführung. Das liegt vor allem an den zahlreichen Kontobewegungen, die zusätzliche Kosten verursachen. Bislang bieten nur wenige Banken ein grundsätzlich kostenloses Geschäftskonto an:

BankGebühren
EC-Karte
Kredit-
karte
Geeignet fürBuchung
beleglos
Buchung
beleghaft
FilialenWeiter
Kostenlos ohne Bedingungen
Holvi LogoHolvi Builder
Empfehlung für Selbstständige, Freiberufler, UG, GmbH
0 €-Mastercard Logo1x 0 €UG, GmbH, KG, eG, GbR, OHG, PartG, e.K., Limited, Vereine, Selbstständige, Freiberufler, Gewerbe-
treibende
0 €-Neinzur Bank
N26 LogoN26 Business
Empfehlung für Selbstständige, Freiberufler
0 €0 €Mastercard Logo1x 0 €Selbstständige, Freiberufler,
Gewerbe-
treibende
0 €-Neinzur Bank
Kontist LogoKontist Free0 €-Mastercard Logo1x 0 € virtuelle KarteFreiberufler, Selbstständige, Gewerbe, Klein-unternehmer, KEINE Unternehmen0 €-Neinzur Bank
Penta LogoPenta Basic
Empfehlung für Alle
0 €-Mastercard Logo1x 0 €

Für Alle

50x SEPA-Überweisungen frei, danach 0,20 €-Neinzur Bank
FYRST LogoFYRST BASE0 €0 €-Selbstständige, Freiberufler, Gewerbe-
treibende
50x frei p. Monat, danach 0,19 € pro Buchung, SEPA-Überweisungen sind gratis5,00 €Neinzur Bank
VIABUY LogoVIABUY
Prepaid Mastercard
0 € mtl.,
69,90 €
einmalig
KeineMastercard Logo19 €

Für Alle

0 €-Neinzur Bank
Kostenlos mit Bedingungen
Postbank LogoPostbank
Business Giro
6 Monat gratis + bis zu 200 € Telekom Gutscheine, danach ab 5,90 € mtl.0 €Visa Logo0 €
(im 1. Jahr)

Für Alle

0,12 €0,99 €Jazur Bank
Fidor Bank LogoFidor Geschäftskonto5 €
0 €: ab 10 Transaktionen in Monat
-Mastercard Logo24,95 €GmbH, Freiberufler, Eingetragener Kaufmann, Einzel-
unternehmen
0 €-Neinzur Bank
DKB LogoDKB Cash0 €0 €Visa Logo0 €Nur bestimmte Freiberufe0 €0 €Neinzur Bank

Folgende Banken bieten ein bedingungslos kostenloses Geschäftskonto an

1) Holvi Builder

Holvi LogoHolvi ist ein Zahlungsdienstleister aus Finnland, der sich mit seinem Geschäftskonto an Gründer, Selbständige, Freiberufler und Unternehmensformen wie UG und GmbH richtet. Das Unternehmen ist zwar keine Bank, doch von der finnischen Finanzaufsichtsbehörde lizenziert und reguliert, sodass die Einlagen der Kunden abgesichert und sauber von den Firmengeldern getrennt sind. In der Vergangenheit haben einige Kunden von Holvi aufgrund der finnischen IBAN Abstand genommen, die manchmal im täglichen Zahlungsverkehr Probleme bereitete. Seit 1. Juni 2019 erhalten alle deutschen Kunden jedoch eine deutsche IBAN von Holvi.

Insgesamt gibt es vier verschiedene Modelle für das Business Konto. Kostenlos ist die Variante Holvi Builder. Die Kontoeröffnung ist in wenigen Minuten passiert. Die notwendigen Informationen und Unterlagen werden einfach hochgeladen, danach erfolgt eine Videoidentifikation. Kurz danach ist das Geschäftskonto einsatzbereit.

Für Holvi Builder fallen keine Kontoführungsgebühren an, gratis gibt es eine Mastercard auf Guthabenbasis, da es sich um ein Geschäftskonto ohne Schufa handelt. Aus diesem Grund gibt es auch keinen Dispokredit. Überweisungen im SEPA-Raum sind kostenlos möglich.

Eigene Geldautomaten unterhält Holvi nicht. Abgehoben werden kann an allen Automaten mit dem Mastercard-Zeichen, an Gebühren fallen 2,5% des Umsatzes plus eventueller Fremdwährungsgebühren an. Das Konto eignet sich nicht für Unternehmen oder Selbständige, die regelmäßig Bargeld einzahlen müssen. Es sei denn, es gibt ein zweites Firmenkonto von dem aus Geld auf das Konto bei Holvi überwiesen werden kann.

Fazit: Holvi Builder ist interessant für alle, die auf der Suche nach Tools sind, um ihr Finanzmanagement zu organisieren. In das Konto sind Rechnungsverfolgung, Ausgabenmanagement, Rechnungserstellung und eine papierlose Buchhaltung integriert. Die Kontoverwaltung erfolgt mobil oder am PC. Besonders Start-ups und andere internetaffine Unternehmen, die alles digital abwickeln, werden mit dem kostenlosen Holvi Builder Businesskonto zufrieden sein. >> Jetzt auf www.holvi.com/de weiter informieren!

2) N26 Business

N26 LogoN26 bietet ein kostenloses Geschäftskonto für Einzelunternehmer, Selbständige, Freiberufler und Gewerbetreibende, das auf den persönlichen Namen läuft. Juristische Personen wie GmbH, UG oder KG können kein Konto bei dem Fintech eröffnen.

N26 Business ist ein kostenloses Geschäftskonto ohne Kontoführungsgebühren. Für das Konto gibt es eine Maestrocard sowie eine Mastercard Prepaid, die auf Guthabenbasis funktioniert. Die Mastercard ermöglicht kostenlose Bargeldabhebungen in der Eurozone. Außerhalb werden 1,7% an Fremdwährungsgebühren berechnet. Gezahlt werden kann jedoch auch mit Google oder Apple Pay.

Maximal 100 EUR pro Monat können gratis bei rund 7.000 Partnern im Einzelhandel eingezahlt werden, geht die Summe darüber hinaus, werden 1,5% des Betrages an Gebühren fällig. Neukunden dürfen sich selbst ein Dispolimit von 1.000 EUR einrichten, wer länger dabei ist, kann auf bis zu 10.000 EUR – Bonität vorausgesetzt – aufstocken. Auch Einkäufe mit der Mastercard werden belohnt – N26 nimmt am Cashback-Verfahren teil. Überweisungen im SEPA-Raum sind kostenlos und unbegrenzt möglich.

Die Kontoeröffnung bei N26 ist schnell und digital passiert, ein Videoidentverfahren ist notwendig. Obgleich die Kontoführung vom Desktop aus möglich ist, muss die App zwingend heruntergeladen werden. Das ist jedoch praktisch, da sämtliche Transaktionen automatisch kategorisiert werden. N26 Spaces erlaubt es, Unterkonten für diverse Zahlungsziele wie Steuern oder Anschaffungen anzulegen.

Übrigens: N26 bietet auch Privatkonten an. Wer bereits eines besitzt, kann nicht gleichzeitig ein Business Konto bei dem Fintech führen, da nur ein Konto erlaubt ist.

Fazit: Freiberufler und alle ohne Handelsregistereintrag finden hier ein leistungsstarkes Konto komplett zum Nulltarif, was N26 für diese Gruppe uneingeschränkt empfehlenswert macht. >> Jetzt auf www.n26.com/de weiter informieren!

3) Kontist Free

Kontist LogoKontist ist ein Start-up aus Berlin, das exakt weiß, was Freiberufler, die oft erheblichen Einkommensschwankungen ausgesetzt sind, beim Banking brauchen. Kontist Free ist ideal für Selbständige, Freiberufler, Gewerbetreibende und Kleinunternehmer, die keine Kapazitäten haben, sich mit diesen Dingen auseinanderzusetzen und ein Konto schätzen, das schnell per Internet eröffnet ist und sich kinderleicht bedienen lässt. Juristische Personen wie Unternehmen zählen noch nicht zur Zielgruppe von Kontist.

In der Variante Free gibt es keine Bedingungen für die Kontoeröffnung. Eine Schufa-Prüfung findet nicht statt, alles funktioniert auf Guthabenbasis. Es fallen weder Gebühren für die Kontoführung noch für Überweisungen an, auch Daueraufträge lassen sich gratis einrichten.

Um die Sicherheit ihrer Gelder müssen sich Kunden keine Gedanken machen, denn Kontist arbeitet mit der solarisBank zusammen, die auch als Partner hinter anderen Fintechs steht.

Kontist Free ist jedoch nur für Freiberufler und Selbständige geeignet, die es minimalistisch mögen. Eine physische Giro- oder Kreditkarte zum Konto gibt es nicht. Das Unternehmen integriert in dieser Variante lediglich eine kostenlose virtuelle Kreditkarte, mit der Zahlungen im Netz getätigt werden können. Ein Bargeldbezug ist damit nicht möglich. Ist das gewünscht, müsste ein weiteres Geschäftskonto eröffnet werden, auf das Überweisungen von dem Account bei Kontist gehen.

Fazit: Wenn das Geschäftskonto nur digital genutzt wird, eignet sich Kontist Free hervorragend als kostenloses Zweitkonto oder sogar Erstkonto. >> Jetzt auf www.kontist.com/de weiter informieren!

4) Penta Basic

Penta LogoPenta ist ein Start-up, das mit der deutschen solarisBank kooperiert, um Unternehmen, die im Handelsregister eingetragen sind, ein kostenloses Businesskonto ohne Schufa anzubieten.

Die Variante Penta Basic ist kostenlos, was bedeutet, es entstehen keine Kontoführungsgebühren und eine Mastercard auf Guthabenbasis wird ebenfalls gratis ausgegeben. Weiter Karten können gegen Gebühr beantragt werden.

Bei den Überweisungen ist Vorsicht geboten: 10 SEPA-Überweisungen pro Monat sind inkludiert, für jede weitere werden 0,10 EUR berechnet. Eigene Automaten gibt es nicht, doch ist ein Bargeldbezug zum Einheitspreis von 2 EUR an allen Automaten mit Mastercard-Zeichen in der Eurozone möglich. Eine Einzahlung ist hingegen nicht möglich, hier muss mit Überweisung von einem zweiten Geschäftsgirokonto gearbeitet werden. Der Firmensitz muss sich in Deutschland befinden. Die Kontoeröffnung selbst ist unkompliziert. Wichtig ist, dass der Handelsregisterauszug hochgeladen wird. Gründer können diesen jedoch nachreichen.

Fazit: Für Unternehmen bietet das Penta Basic Konto praktische Organisationstools zum Nulltarif. Wer mehr Funktionen und Leistungen benötigt kann auf die kostenpflichtige Variante zugreifen. >> Jetzt auf www.penta.com/de weiter informieren!

5) FYRST Base

FYRST LogoFYRST ist ein Produkt von Deutscher Bank und Postbank und seit Sommer 2019 am Start. Aktuell profitieren nur Freiberufler und Selbständige, die ihr Geschäftskonto ausschließlich digital führen möchten, von dem kostenlosen BASE-Konto.

Direkt nach der Online-Legitimation kann das Konto schon genutzt werden. Eine Schufa-Abfrage ist Pflicht, bei entsprechender Bonität kann daher auch ein Dispo eingerichtet werden. Die Kontoführung ist bei BASE kostenlos, es wird dazu gratis die FYRST Card ausgegeben, die wie eine Girokarte funktioniert. Abhebungen am Geldautomaten der CashGroup kosten pauschal 1,90 EUR. Eine Bargeldeinzahlung ist am Schalter von Postbank oder Deutscher Bank möglich, kostet jedoch mindestens 3 EUR. 50 beleglose Buchungen im Monat sind frei. Das Konto wird per App geführt, Tools wie das Auftragsmanagement erleichtern das Schreiben und die Verwaltung von Rechnungen. Für die Zukunft sind noch weitere interessante Tools zu erwarten.

Fazit: Wer als Freiberufler überschaubare Bargeldeinzahlungen vornimmt und zu einem günstigen Preis Bargeld abheben möchte, findet mit FYRST eine gute Option. >> Jetzt auf www.fyrst.de weiter informieren!

6) DKB Cash

DKB LogoDas DKB-Business Konto ist ein kostenloses Online-Konto für bestimmte Freiberufler.

Folgende Berufsgruppen können das Geschäftskonto umsonst eröffnen:

  • Notare und Rechtsanwälte
  • Insolvenzverwalter
  • Steuerberater
  • Wirtschaftsprüfer
  • Heilberufe und Apotheker
  • Immobilienverwalter

Des Weiteren können im Bereich der regenerativen Energie oder des Tourismus tätige Unternehmen bei der DKB Bank ein Geschäftskonto eröffnen.

Obwohl es nur einer limitierten Gruppe zur Verfügung steht, ist es für diese Gruppe doch sehr interessant.

Die Kontoführung ist kostenfrei, ohne einen gewissen Umsatz oder Guthaben aufweisen zu müssen. Auch zahlreiche Leistungen sind bei diesem Konto inbegriffen, darunter die Girocard und die DKB VISA-Kreditkarte. Auch Zusatzkarten gibt es gratis. Guthaben wird mit 0,2 Prozent verzinst und die angebotene VISA-Card ist weltweit gebührenfrei einsetzbar.

Bargeld abheben verursacht keine Gebühren, solange es mit der VISA-Card erfolgt. Da keine Filialen vorhanden sind, ist eine Bargeldeinzahlung nur an einigen, wenigen Automaten, hauptsächlich im Osten Deutschlands möglich (insgesamt an 17 Zweigstellen der Bank) . Die DKB bietet aber einen gebührenpflichtigen Einzahlungsservice an: Die Einzahlung wird online beauftragt und das Geld dann von einem Kurier zu Hause abgeholt.

Fazit: Wer zu den oben genannten Berufsgruppen gehört, der findet wohl kaum ein passenderes, kostenfreies Konto. Es sind viele Leistungen inbegriffen, die sich andere Banken bezahlen lassen. Wer die Konditionen sehr attraktiv findet, der kann sich das DKB Cash als Privatkonto anschauen – dieses kann von jedem eröffnet werden. >> Jetzt auf www.dkb.de weiter informieren!

Bieten die kostenlosen Firmenkonten dieselben Leistungen wie kostenpflichtige Modelle?

Ob die Geschäftskonten, die umsonst oder billig angeboten werden, alle Bedürfnisse des Selbstständigen oder Freiberuflers erfüllen, richtet sich vor allem danach, in welcher Form er seinen Umsatz erzielt.

Für Branchen mit hohem Bargeldverkehr wie dem stationären Einzelhandel ist die netbank nur bedingt geeignet, da keine Möglichkeiten für entgeltfreien Bareinzahlungen zur Verfügung stehen.

Geschäftskonto kostenlos im Vergleich findenWenn der Umsatz hingegen überwiegend online erzielt wird und die Zahlungseingänge somit unbar erfolgen, sind die Gratiskonten als vollwertige Bankkonten zu nutzen. Gegenüber einem entgeltlichen Geschäftsgirokonto mit einer Kostenberechnung für jeden Buchungsposten ist das Einsparpotential enorm. Die einzige Einschränkung mit Ausnahme des Firmenkontos der netbank besteht darin, dass der Einzug von Lastschriften nicht möglich ist.

Das könnte Sie auch interessieren: