Depotübertrag Prämie – Attraktive Prämien beim Depotwechsel erhalten

Sparen lohnt sich kaum noch. Anleger, die verantwortungsvoll mit ihrem Kapital umgehen, werden aufgrund niedriger Leitzinsen sogar noch bestraft. Daher schauen sich viele Kapitalanleger nach Angeboten um, die es ermöglichen, das Kapital gewinnbringend anzulegen, ohne zu hoch ins Risiko zu gehen. Eine gute Möglichkeit bieten Onlinebroker mit einer Depotübertrag Prämie:

AnbieterGebühr
Wechsel-Prämie
DetailsGilt fürWeiter
Depotwechsel-Prämien im Überblick:
consorsbank LogoConsorsbank Depotwechsel0 €Bis zu 2,5% p.a. aufs Tagesgeld für 12 Monate garantiertBeim Depotübertrag ab 6.000 € (1,5% p.a. Tagesgeldzins) + Schließung des alten Depots (1% p.a. Zinsbonus)Bis 20.000 €, für NeukundenWeiter
TARGOBANK LogoTARGOBANK
Depot
0 €12 Monate lang 2,00 % p.a. auf TagesgeldDie übertragenen Depotpositionen müssen mind. 12 Monate bei der TARGOBANK verbleibenFür NeukundenWeiter
OnVista Bank LogoOnVista Bank
Depotübertrag
0 €Bis zu 150 € Prämie beim DepotübertragBeim Depotübertrag ab 8.000 € (100 €) + Schließung des alten Depots (50 €)Für NeukundenWeiter
comdirect Depotübertragcomdirect
Depot
0 €Bis zu 600 € ÜbertragsprämieBeim Depotübertrag + nur bis 27.11.2016Für Neukunden
& Bestands-
kunden
Weiter
comdirect DepotübertragWüstenrot Investmentdepot0 €Bis zu 250 € WechselbonusGilt nur für Fondsüberträge; ab 5.000 € Depotwert - 50 € Bonus, ab 25.000 € - 100 €, ab 100.000 € - 250 € BonusFür Neukunden
& Bestands-
kunden
Weiter
Andere Aktionen
OnVista Bank LogoOnVista Bank
FreeBuy-Depot
0 €Apple iPad Air 2 ab 50 TransaktionenBis zum 31.12.16Für NeukundenWeiter
OnVista Bank LogoOnVista Bank
FreeBuy-Cash
0 €3,99 € pro Order für 6 MonateFür aktive Anleger, gilt für Käufe & Verkäufe, für alle OrdervoluminaFür NeukundenWeiter
consorsbank LogoConsorsbank Trader-konto0 €4,95 € pro Order für 12 MonateFür Aufträge bis 10.000 € pro TradeFür NeukundenWeiter
LYNX DepotLYNX
Depot
0 €ab 2,00 € pro OrderFür NeukundenWeiter
1822direkt Depot1822direkt
Depot
0 €100 € Aktivierungs-prämie + 50 € für Ihre Empfehlung + ab 4,95 € pro OrderBei Ausführung von mind. 2 Wertpapierkäufen über 500 € bis 31.12.2016Für NeukundenWeiter

Depotübertrag Prämie: Warum lohnt es sich zu wechseln?

Die meisten Trader erwägen einen Wechsel zu einem anderen Broker aus finanziellen Gründen, weil die Ordergebühren vielleicht zu hoch oder die Bonusprogramme nicht attraktiv genug sind. Oft spielt auch ein nicht zufriedenstellender Support im Kundenservice eine Rolle. Da kommen attraktive Konditionen anderer Broker mit einer Depotwechsel Prämie gerade recht.

Eine Depotwechsel Prämie stellt eine gute Möglichkeit dar, die Rendite zu vergrößern, denn die meisten Broker erleichtern ihren Kunden die Entscheidung mit einem Neukundenbonus, um konkurrenzfähig zu bleiben. Viele Anbieter legen parallel attraktive Bonusprogramme auf, um neue Kunden zu werben oder Bestandskunden zu halten. Diese Boni werden in Form von

  • Bargeld,
  • Sachwerten,
  • Gutscheinen,
  • kostenlosen oder vergünstigten Trades
  • sowie Zinsgutschriften gewährt.

Gehört eine Depotwechsel Prämie zu den Lockvogelangeboten?

Intuitiv denken viele Trader an Lockvogelangebote, mit denen Broker Neukunden werben. Sie befürchten, dass sie die anfänglichen Vergünstigungen der Depot Übertragprämie später mit höheren Ordergebühren und sonstigen Leistungen wieder ausgleichen müssen. Ein Brokervergleich verschafft Ihnen in dieser Hinsicht jedoch schnell Klarheit.

Oft verzeichnen die Broker mit günstigen Konditionen die besten Ordergebühren und lohnende Bonusprogramme. Kein Broker, der dauerhaft auf übersättigten Finanzmarkt bestehen bleiben möchte, kann sich Lockvogelangebote leisten.

Die verschiedenen Möglichkeiten der Prämien

1. Bargeld

Eine bestimmte Summe wird dem neu eröffneten Depot gutgeschrieben. Wenn Sie solche Aktionen in Anspruch nehmen möchten, ist ein Blick in die Teilnahmebedingungen ratsam.

Manche Prämien lohnen sich nur für Vieltrader, da die Auszahlung an eine bestimmte Anzahl Trades pro Monat geknüpft ist. Manchmal ist die Auszahlung an den Übertrag einer gewissen Anzahl an Wertpapieren auf Ihr neues Depot oder an eine Mindesteinzahlung in bestimmter Höhe gebunden. Häufig gibt es finanzielle Begrenzungen.

2. Sachprämien & Gutscheine

Achten Sie darauf, welche Depot Übertragprämien angeboten werden. Beliebt sind hochwertige Elektro- und Geschenkartikel sowie Warengutscheine. Überprüfen Sie, ob diese Sachwerte an bestimmte Leistungen wie Mindesteinzahlung, Mindestguthaben, den Übertrag einer bestimmten Anzahl an Wertpapieren oder Vieltrades geknüpft sind. Wenn Sie die gestellten Bedingungen erfüllen, lohnt sich ein Depotwechsel.

3. Kostenlose oder vergünstigte Trades (Free Trades)

Vieltrader profitieren von kostengünstigen oder rabattierten Trades, für die diese Alternative häufig lukrativer als Bargeld oder Sachwerte ist.

Wer als Vieltrader über einen bestimmten Zeitraum von diesem günstigen Angebot profitiert, spart Ordergebühren und maximiert gleichzeitig den Ertrag seines Depots. Diese rabattierten oder kostenlosen Trades werden als Free Trades bezeichnet. Auch in diesem Fall gilt jedoch, die Bedingungen vor dem Depotwechsel zu überprüfen, denn diese günstigen Angebote sind zeitlich begrenzt. Kein Broker kann es sich auf Dauer leisten, auf Ordergebühren zu verzichten.

Free Trades können sowohl für einen bestimmten Zeitraum gelten als auch für eine pauschale Anzahl von Trades. Sind die regulären Ordergebühren bei Ihrem Favoriten vergleichsweise hoch, lohnt sich ein Depotwechsel nicht.

4. Hohe Tagesgeldzinsen

Einige Broker verzinsen Ihr Tagesgeld und bieten damit wesentlich bessere Möglichkeiten, Erträge aus Ihrem Kapital zu ziehen als klassische Girokonten (z.B. Girokonto mit Prämie), Sparbücher oder Lebensversicherungen. Allerdings wird die Rendite nicht auf Ihrem Depotkonto verzinst, sondern auf einem Tagesgeldkonto, das Sie parallel zu Ihrem Depot bei Ihrem Broker anlegen.

Oft bieten Broker oder Banken Kombipakete an, die mit einem hohen Zinssatz versehen sind. Doch Vorsicht, schauen Sie nicht nur auf eine hohe Verzinsung, sondern auch auf die Bedingungen. Dieser hohe Zinssatz wird nur für einen bestimmten Zeitraum gewährt, danach fällt das Zinsniveau in der Regel ab.

Manche Broker unterscheiden, ob Neukunden ihr altes Depot komplett schließen oder dieses nur übertragen. Dennoch ist dieses Angebot attraktiv, da der Zinssatz sich in den meisten Fällen über dem Marktniveau bewegt. In diesem Fall bietet Ihr Broker Ihnen wesentlich bessere Ertragschancen als Ihre Hausbank.

Die Börse ist nicht mehr nur eine Anlagemöglichkeit für gutsituierte Trader, Banken und Experten. Jeder Sparer kann von den unterschiedlichen Angeboten profitieren. Eine interessante Gelegenheit, von höheren Tagesgeldzinsen, Bonusprogrammen und Prämien für einen Depotübertrag zu profitieren, ist der Wechsel zu einem Anbieter, der bessere Konditionen anbietet als der bisherige.

Wie funktioniert ein Depotübertrag?

Bei Neukunden

Es handelt sich um einen Standardvorgang, der vergleichbar ist mit dem Wechsel eines Girokontos von einer Bank zu einer anderen.

  1. Schließen Sie vor dem Depotwechsel riskante und volatile Positionen oder sichern Sie diese durch Hedging ab. Auf diese Weise vermeiden Sie böse Überraschungen, falls Sie für die Zeit des Übertrags keinen Zugang zu Ihrem Depot haben.
  2. Kontaktieren Sie den Kundensupport Ihres Wunschbrokers und stellen Sie sicher, dass Sie prämienberechtigt sind.
  3. Informieren Sie den Kundenservice über den bevorstehenden Depotwechsel und lassen Sie alle Kontaktdaten für Rücksprachen da.
  4. Kündigen Sie schriftlich bei Ihrem bisherigen Anbieter. Es kann gut möglich sein, dass dieser Sie kontaktiert, um die Gründe für Ihre Kündigung zu erfragen, was nachvollziehbar ist. Geben Sie sachlich Auskunft, damit ihr bisheriger Broker vielleicht überlegt, sein Angebot zu optimieren.
  5. Nachdem Sie die Eröffnungsunterlagen ausgefüllt und einen Antrag auf Depotüberrag und Depoteinzug gestellt haben, kümmert sich Ihr neuer Anbieter um alle weiteren Formalitäten. In der Regel dauert dieser Vorgang ein bis zwei Wochen.

Bei Bestandskunden

Die Broker halten auf ihrer Homepage entsprechende PDF-Dateien zum Download bereit. Über einen Link gelangen Sie unbürokratisch zu dem Formular zum Einzug und Übertrag des entsprechenden Depots und zu allen weiteren Informationen des ausgewählten Anbieters.

Für wen lohnt sich ein Depotübertrag?

Eine Depotübertrag Prämie ist ein Nice-to-have, die die eigene Rendite angenehm erhöhen kann. Dennoch sollten Sie nicht nur auf diesen geldwerten Vorteil achten, sondern immer auf das gesamte Leistungspaket des Brokers:

  • Angebotspalette an Finanzderivaten
  • Kundenservice
  • Mindesteinzahlung
  • Mindestguthaben
  • Grundgebühr pro Monat
  • Provisionen
  • Ordergebühren
  • Spreads
  • Order-Ausführung
  • Newsletter, Nachrichtenfeeds
  • Realtime-Kurse
  • kostenlose Limit Orders
  • Aufträge kostenlos ändern/streichen
  • eine hochwertige Handelsplattform
  • Demokonto
  • Webinare.

Achten Sie auch auf den Sitz des Brokers, die Regulierung und Transparenz hinsichtlich der Risiko- und Kostenaufklärung.

Oftmals lohnt sich ein Depotübertrag auch dann, wenn die Prämien für Neukunden oder Bestandskunden nicht so attraktiv ausfallen wie bei der Konkurrenz, das komplette Leistungspaket jedoch stimmt.

Ferner müssen Sie sicherstellen, dass das Prämiendepot zu Ihnen passt. Häufig sind diese Angebote auf Vieltrader zugeschnitten oder auf gut kapitalisierte Anleger mit einer hohen Mindesteinlage und einem entsprechenden Depotübertrag. Wenn Sie nur hin und wieder als Hobbytrader tätig sind und lediglich kleine Summen auf ein Depot mit einem geringeren Guthaben einzahlen, passt das Prämiendepot eventuell nicht zu Ihnen.

Neu- und Bestandskunden können von den Angeboten profitieren

Von den zuvor genannten Prämien profitieren jedoch nicht nur Neukunden, sondern auch Bestandskunden.

Viele Broker bieten ihren Bestandskunden in regelmäßigen Abständen Sachprämien an. Besonders beliebt ist die sogenannte Werbung von Freunden. Wenn ein Bestandskunde einen Freund als Neukunden für seinen Broker anwirbt, erhält er eine hochwertige Sachprämie oder einen Bargeldbetrag.

Um konkurrenzfähig zu bleiben, bieten viele Broker regelmäßig rabattierte oder kostenlose Trades an, die sich insbesondere für Vieltrader eignen.

Ich möchte beim Depotübertrag mein Depot verschenken. Wie gehe ich vor?

Bei einem Depotübertrag auf eine dritte Person handelt es sich juristisch gesehen um eine Schenkung, die dem Finanzamt zu melden ist. Freibeträge gibt es für Familienangehörige. Lassen Sie sich vor einer Depotübertragung von Ihrem Steuerberater beraten.

Fazit

Ein Depotübertrag lohnt sich, wenn das Angebot des Wunschbrokers zu den individuellen Anforderungen des Traders passt.

Zu beachten sind dabei jedoch immer die Bedingungen, die an die angebotenen Prämien geknüpft sind. Diese können an Vieltrades, eine bestimmte Mindesteinzahlung, einen hohen Depotwert, eine gewisse Anlagezeit oder Bindung an den Broker geknüpft sein.

Der Wunschbroker passt zu dem Trader, wenn die Vorteile nicht durch spätere Nachteile neutralisiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Depotübertrag Prämie – Attraktive Prämien beim Depotwechsel erhalten
5 (100%) 28 Bewertungen